Datum/Zeit:
25.11.2022
18:00

Termin nur für Frauen?
Nein

Name Veranstalter/in:
Fraueninitiative Magdeburg e.V.

Homepage:
https://www.courageimvolksbad.de/

Veranstaltungsort:
Volksbad Buckau c/o Frauenzentrum Courage

Kategorien:


Details:

Rahmen des Internationalen Tags gegen Gewalt an Frauen und Mädchen am 25.11.2022 lädt das Büro für Gleichstellungsfragen der OVGU in Zusammenarbeit mit dem Volksbad Buckau unter der Überschrift „HINSEHEN“ Kunstschaffenden herzlich dazu ein, ihre Kunst zu den Themen Frausein, Empowerment, Diskriminierung und Gewalt im Volksbad Buckau c/o Frauenzentrum Courage auszustellen.
Dabei soll nicht nur Aufmerksamkeit für diese Themen generiert, sondern auch allen Ausstellenden die Möglichkeit geboten werden, ihre Werke in der Öffentlichkeit zu präsentieren oder zum Verkauf anzubieten. Egal ob Skizzen, Plastiken oder Malerei – alles, was aufgehängt werden kann.
Die Ausstellung wird von der Schirmfrau der Veranstaltung Frau Borris, Oberbürgermeisterin der Stadt Magdeburg und durch die neue Gleichstellungsbeauftragte der OVGU um 18.00 Uhr eröffnet. Im Anschluss wird Gast-Prof. Dr. Tina Jung zur „Transformationen – *Hinsehen* als Transformation, Öffentlich-machen und Empowerment“ referieren und mit dem Publikum diese Thematik gemeinsam erörtern.

Um 19.30 Uhr wird es schließlich glamourös melancholisch auf der Bühne des Volksbad Buckau. Die in Berlin geborene und in LA lebende Künstlerin und Produzentin Ava Vegas wird das Publikum mit ihrer eklektischen, tiefgründigen Interpretation von Folk-Kino-Indie-Pop in einen Dunst aus dunkel-romantischer Neo-Psychedelia entführen. Mit ihrer Mischung aus nylonartigen Americana-Gitarren, eindringlichen, atmosphärischen elektronischen Elementen und einem Hauch von Gothica taucht sie mit ihrem fesselnden Gesang, ihren ätherischen Klängen und ihrer engelsgleichen, jenseitigen Präsenz in eine magisch anmutende Welt aus Twin-Peaks-Nostalgie und Sad-Girl-Disco ein.

Die Ausstellung kann vom 25.11. 2022 bis zum 13.01.2023 besucht werden. Sie findet im Rahmen der UN-Kampagne Orange the World statt.

In Kooperation mit dem Büro für Gleichstellungsfragen der OVGU, gefördert durch den Studierendenrat der Stadt Magdeburg.